* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Schwarzer Schmetterling


Schwarzer Schmetterling

Und der schwarze
Schmetterling,

der an deiner
Seite hing,

flog davon und
einsam starb

und liegt nun tot
an deinem Grab.

2.1.11 11:45


Werbung


Vorbei

Vorbei.

Es ist wieder Nacht
Und dir wird klar,
dass du nicht mehr lachst.
Nicht so wie's mal war.

Der Abgrund, das tiefe Loch.
Sie kommen zurück zu dir.
Noch kannst du dich halten, noch.
Doch bald sind sie hier.

Die Tränen steigen dir in die Augen.
Du kannst es einfach nicht glauben.
Du hast gekämpft, doch es holt dich alles ein.
Deine Seele wieder schwarz, eben noch so rein.

Es war zu lange ruhig in deinem Herzen.
Es durchzucken dich wieder die Schmerzen.
Die Übelkeit ist wieder da.
Positive Gedanken wieder rar.

Du bist allein. Allein in der Welt.
Hier ist nichts was dich noch hält.
Die wütende Ohnmacht droht dich zu übermannen.
Alles was bleibt ist einfach zu rennen.

Auch wenn dein Körper sich nicht darf bewegen.
Dein Geist rennt.
Rennt und rennt.
Und dein Körper kann sich nicht mal regen.

Es ist alles wieder da.
Alles wogegen du gekämpft hast.
Es rollt auf dich zu,
Ist eine schwere Last.

Du gibst jetzt einfach auf.
Es bringt nichts mehr.
Du hörst zu atm*n auf.

Und leistest nicht mehr Gegenwehr.
2.1.11 11:44


Du hast ein Ziel

Du hast ein Ziel

Langsam blaut der Himmel.
Er gleicht nicht mehr dem Tümpel.
Das Grau, das viele Schwarz, so rau -
Wird langsam zu einem schönen Blau.

In deiner Seele hat es *Knick* gemacht,
Die Sonne hat dich angelacht,
Du gehst einen Weg, hast ein Ziel.
Und du weißt, das bedeutet viel.

Du weißt, der Tag kommt bald.
Du willst dich verändern.
Du denkst, wo bleibt die Zeit.
Du wirst dein Leben ändern.

Du weißt jetzt, du schaffst es.
Dein neuer Glaube hilft dir.
Du gibst dem Schwarz den Rest.
Du scheißt auf das Alte "Wir 4".

Du hast eine Meinung
Und teilst sie mit.
Und jetzt nach deiner Scheidung
Von dir selbst ist das ein Hit.

Du denkst nicht mehr daran,
wie sein kann zu gehen.
Und den Erfolg trägt daran
dass du lernst wieder zu stehen.
2.1.11 11:42


Springen und Fliegen?

Springen und Fliegen?

Lass mich springen.
Lass mich fliegen.
Lass mich mit mir ringen.
Und lass mich siegen.

Lass mich einfach fallen.
Meine Schritte verhallen.
Lass mich einfach los.
Das will ich doch bloß.

Lass mich verschwinden.
Mich dieser Welt entwinden.
Sonst lass meine Gedanken verfliegen.
Und lass mich halt doch nicht siegen.

2.1.11 11:42


Unentdeckte Stille

Unentdeckte Stille

Ein großer Sturm
Tobt in Vielen.
Ein großer Sturm -
Bis sie fielen.

Deshalb wohnt bei mir
Schon lange nur noch Stille.
Wo nichts stürmt.
Da sich nichts türmt.

Und dann kann auch nichts fallen.
Fallen in scharfe Krallen.
Fallen auf harten Grund.
Und entdeckt werden als schrecklicher Fund.

Bleib gleich liegen.
Du kannst nicht siegen.
Reg' dich nicht -
Dann sieht man dich nicht.

2.1.11 11:41


Böser Teufel Realität

Böser Teufel Realität

Mein Geist rennt.
Immer schneller und schneller.
Und er flennt.
Es wird nie wieder heller.

Sie versucht mich einzuholen.
Ich laufe über brennende Kohlen.
Die Welt um mich bleibt langsam stehn'.
Ich kann einfach nicht weiter gehn'.

Das Böse in Person kommt nun.
Das Böse, das wird niemals ruhn'.
Die Realität - Teufel des Ganzen.
Rennt mich um - Weist mich in die Schranken.

Sie sieht mir in die Augen.
Ich sehe weg.
Sie zeigt meine roten Launen.
Es geht mir schlecht.

In meiner Welt.
Ist alles anders.
Doch meine Welt
Ist woanders.

In der bösen Wirklichkeit.
Voller schöner Schrecklichkeit.
Ist mein Leben halt beschissen.
Sag ich dem Teufel nun geflissen.

2.1.11 11:40


Alte Liebe - Ich kann die Zeit nicht vergessen!

Alte Liebe - Ich kann die Zeit nicht vergessen!

Ich weiß nicht was ich tue.
Ich weiß nicht, wie ich ruhe.
Ich denke, doch nichts rührt sich.
Ich denke, doch ich denke an dich.

Ich will dich nicht lieben.
Meine Gefühle an dich
Sind die letzten die mir blieben.
Doch du liebst mich nicht.

Ich weiß es doch.
Wir haben's probiert.
Wir haben ein Exempel statuiert.
Die Erinnerung bleiben noch.

Du hast mir wehgetan.
Doch es hat gutgetan.
Mal verletzt mich wer anders.
Und so gut kannst nur du das.

Wir sind Freunde.
Das denkst du.
Ich zeig keine Reue.
Geliebt wirst von mir nur du.

Es ist alles vorbei.
Mein Schiff sinkt.
Du piekst in die alte Wunde rein.
Du Wunde die hinter mir herhinkt.

2.1.11 11:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung